Cedula

Die Cedu­la (Aufen­thalts­genehmi­gung) für Uruguay zu erhal­ten ist, wenn man ein paar Punk­te beachtet, kein Prob­lem.

Sie brauchen dafür als absolute Basis fol­gende Doku­mente (Orig­i­nal und über­set­zt auf spanisch, beglaubigt von einen Notar bzw. Kon­sulat):

Geburt­surkunde

Führungszeug­nis des Geburt­s­lan­des für jede Per­son die das 15. Leben­s­jahr über­schrit­ten hat.

Führungszeug­nis des Lan­des wo Sie eventl. zwis­chen­zeitlich gelebt haben der let­zten 5. Jahre für jede Per­son die das 15. Leben­s­jahr über­schrit­ten hat.

Heirat­surkunde (falls zutr­e­f­fend)

Schei­dungsentscheid (falls zutr­e­f­fend und es Heiratsab­sicht­en gibt)

 

Einkom­men­snach­weis, mind. in Höhe von 500 Dol­lar.

Gesund­heit­stest (Carné de Salud) der in Uruguay durchge­führt wird.

 

Tipp: Soweit möglich, brin­gen Sie diese Doku­mente direkt aus dem Heimat­land mit. Sie ers­paren sich unnötige Laufer­ei und sparen Geld.

Wie kön­nen wir Ihnen dabei helfen? Wir kön­nen Sie bei den Behör­dengän­gen helfend unter­stützen, wir zeigen Ihnen die richti­gen Stellen wo Sie die Cedu­la beantra­gen soll­ten und wir helfen Ihnen auch beim Carné de Salud.